Aktivitäten

Sankt Martin

Am Donnerstag den 07.11.19 feierten wir, wie jedes Jahr, unseren Tag des Teilens. Wir begannen, als es morgens noch dunkel war, mit einem gemeinsamen Martinssingen in der Aula und hörten eine Martinsgeschichte. Im Anschluss wurde in den Klassen zu den Themen Teilen und St. Martin gearbeitet. Traditionellerweise teilten die Kinder in der Frühstückspause einen Riesen- Weckmann miteinander. Am Abend zog unsere Grundschule dann, wie immer, mit ihren leuchtenden Laternen und viel Gesang, durch die Buirer Straßen. Dieses Jahr war es jedoch etwas ganz besonderes, denn die beiden Buirer Kindergärten schlossen sich unserem Umzug an. Es war ein wundervolles Bild, als alle Kinder gemeinsam am Martinsfeuer standen. Vielen Dank nochmal an alle Helfer, dass alles so reibungslos geklappt hat!

 


Ausflug Freilichtmuseum Kommern

Unsere beiden dritten Klassen machten am 08.10.19, kurz vor den Herbstferien, einen Ausflug ins Freilichtmuseum nach Kommern. Nach einer kurzen Einführung über das Leben früher, durften sie in die alte Schule gehen und haben dort eine Unterrichtsstunde, wie vor 100 Jahren miterlebt. Das war eine tolle Erfahrung. Die Regeln in der Schule und das Schulmaterial waren nämlich ganz anders als heute. Nach der Unterrichtsstunde haben sie anhand von Quizbögen das Gelände erkundet und viel über das Leben früher erfahren. Im Sachunterricht wird dieses Thema nun weiter geführt.

            


Projektwoche Afrika

Im Zuge der Projektwoche sind tolle Werke in den einzelnen Klassen entstanden. 

Die Klassen 1a & 1b haben ein afrikanisches Dorf gebastelt und die 2a & 2b haben wunderschöne afrikanische Landschaften gemalt.



Neugestaltung unserer Schulwand

Da unser altes Wandbild schon etwas in die Jahre gekommen war und der Regenbogen nicht mehr von Weitem strahlte, stand fest: 

Da müssen wir ran. Im Zuge dessen erklärten sich einige fleißige Helfer aus Lehrern und Kindern bereit, diese Aufgabe zu übernehmen. Der Entstehungsprozess wurde natürlich dokumentiert. Jetzt strahlt unsere Wand wieder! 

An dieser Stelle nochmal vielen Dank an die fleißigen Helferinnen und Helfer!