Aktuelles


Umstellung des Testverfahrens ab dem 28.02.2022

Liebe Eltern,

wie Sie sicherlich bereits aus den Medien erfahren haben, wird es eine Änderung des Testverfahrens für alle Grundschulen in NRW geben (siehe Schulmail vom 17.02.2022).
Ab Montag, 28. Februar 2022, werden die Kinder, die weder vollständig geimpft noch genesen sind, dreimal wöchentlich (montags, mittwochs, und freitags) einen Selbsttest durchführen. Die PCR-Lolli-Tests und somit auch die Benachrichtigungen seitens des Labors entfallen ab diesem Zeitpunkt.
Am Montag werden Sie zu den genauen Abläufen einen gesonderten Elternbrief von uns erhalten.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern ein erholsames Wochenende!

Das Team der Grundschule im Park


Unterrichtsausfall am 17.02.2022 (Stand:16.02.2022, 13.30Uhr)

Liebe Eltern,

auf Grund des vorhergesagten Unwetterereignisses am 17.02.2022 mit Sturm- und Orkanböen wurde ein Unterrichtsausfall durch das Schulministerium angeordnet.
Die Kinder der Grundschule im Park bleiben deshalb am 17.02.2022 zu Hause und es findet kein Unterricht und auch keine Betreuung statt.
                                    

Das Team der Grundschule im Park


Geöffnete Testzentren vor Schulbeginn

Liebe Eltern, 

in der folgenden Datei finden Sie die Testzentren, die bereits vor Schulbeginn geöffnet haben, um einen Bürgertest bei den Kindern durchführen zu lassen. Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung! 

 

Für das Team der Grundschule im Park-

 

J.Arndt

 

-Schulleiterin-
Geöffnete Testzentren vor Schulbeginn
7_Uhr_Teststellen.pdf (36KB)
Geöffnete Testzentren vor Schulbeginn
7_Uhr_Teststellen.pdf (36KB)


 

 

Anpassung des Testverfahrens (Stand:26.01.2022)

Liebe Eltern,

gestern Abend um 22.13Uhr erhielten wir die neuste Schulmail des Ministeriums zur Änderung des Lollitestverfahrens an Grundschulen. Folgende Veränderungen gelten ab sofort auf Grund der hohen Laborauslastung und des stetig wachsenden Infektionsgeschehens:

• Die Pooltestungen werden fortgeführt und Sie erhalten dazu weiterhin eine SMS vom Labor zum Ergebnis. Es gibt jedoch gibt keine Abgabe von PCR-Rückstellproben an die Labore mehr. Das bedeutet also, dass Sie (und auch die Schule) keine PCR- Einzelergebnisse bei einem positiven Pool erhalten.

• Schülerinnen und Schüler eines positiv getesteten Pools führen entweder in der Schule eigenhändig einen Schnelltest mit Unterrichtsbeginn durch (Ablauf wie vor den Lollitests) oder Sie fahren in ein Testzentrum und lassen einen Bürgertest durchführen. Der Nachweis muss in die Schule mitgebracht werden.

• Die Kinder eines positiven Pools werden so lange täglich mit Antigenschnelltests getestet und darüber hinaus nach dem bisherigen Rhythmus mit Lolli-Tests getestet, bis das nächste negative Pooltestergebnis vorliegt.

• Sobald ein positives Einzeltestergebnis vorliegt, muss der Schüler/ die Schülerin sich umgehend in häusliche Isolation begeben. Die Kontrolltestung eines positiven Selbsttests muss dann außerhalb der Schule in einem Testzentrum erfolgen.

• Sollte auch der Kontrolltest positiv ausfallen, gilt die getestete Person nach den aktuellen Regelungen als infiziert und darf sich erst nach 7 Tagen durch einen Coronaschnelltest an einer offiziellen Teststelle oder einen PCR-Test freitesten. Die Freitestung erfolgt ebenfalls außerhalb des Schulsystems.

„Wir bitten die Eltern, bei einem positiven Poolergebnis – wenn möglich – einen Bürgertest bei ihrem Kind vor dem Schulbesuch durchführen zu lassen, um somit Sicherheit für das eigene Kind, aber auch für die Schulgemeinde, herzustellen. Zugleich bitten wir die Eltern, an dem Tag, an dem der Antigenschnelltest durchgeführt wird, eine mögliche Abholung des Kindes in den frühen Morgenstunden sicherzustellen.“ (vgl. Schulmail vom 25.01.2022)

Für das Team der Grundschule im Park

J.Arndt

-Schulleiterin-


 

Rückkehr zur Maskenpflicht am Sitzplatz ab dem 2.12.2021

Liebe Eltern,

gestern Nachmittag erreichte uns die Nachricht des Ministeriums, dass die Maskenpflicht ab dem 2.12.2021 wieder an allen Schulen des Landes auch am Sitzplatz gilt (siehe Schulmail vom 1.12.2021). Dies gilt auch für alle sonstigen Zusammenkünfte im Schulbetrieb. Die Coronabetreuungsverordnung wird entsprechend geändert. Diese Vorsichtsmaßnahme wurde getroffen, um den Schulalltag so sicher wie möglich zu machen. Nach wie vor gibt es auf dem Außengelände keine Maskenpflicht.

-Für das Team der Grundschule im Park-

J.Arndt

-Schulleiterin-


 

 

Informationen zur Lockerung der Maskenpflicht ab dem 21. Juni 2021

Liebe Eltern,

heute Vormittag erreichte uns die aktuelle Schulmail bezüglich der Lockerung der Maskenpflicht auf dem Schulgelände: Während des Aufenthalts auf dem Schulhof im Außenbereich müssen die Kinder und alle an der Schule tätigen Personen keine Maske mehr tragen. Natürlich können die Masken auch freiwillig im Außenbereich weiter getragen werden.

Im Schulgebäude bleiben die bisher geltenden Hygienemaßnahmen bestehen und in den Klassenräumen ist nach wie vor eine Maske zu tragen. Bitte denken Sie auch weiterhin, besonders an heißen Tagen, an zusätzliche Ersatzmasken für Ihre Kinder.

Wir alle haben uns sehr darüber gefreut, die Kinder wieder in unserer Schule begrüßen zu können und ein wenig Normalität gemeinsam mit den Kindern zu erleben!

-Für das Team der Grundschule im Park-

J.Arndt

-Schulleiterin-